Christophorus Hospizverein Erding e.V.

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst

Kontakt

Druckversion

Roßmayrgasse 3a, Rgb.
85435 Erding
Deutschland

Telefon: 08122 901683
Telefax: 08122 892852

E-Mail: info@hospizverein-erding.de

Kinderhospizarbeit

Druckversion

Der Christophorus Hospizverein Erding e.V.

 

Kinderhospizarbeit

 


In der Kinderhospizarbeit geht es um eine ergänzende und unterstützende Begleitung schwerst-  oder unheilbar kranker Kinder und ihrer Familien durch ehrenamtliche Hospizbegleiter, genannt Familienbegleiter. Sie kommen in die Familien, und sorgen sich um die kleinen Patienten oder spielen mit den Geschwisterkindern, um die Eltern zu entlasten. Die psychosoziale Begleitung und Betreuung orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen der Betroffenen.

Der Christophorus Hospizverein Erding nimmt seit der Gründung des „Runden Tisches“ zur Vernetzung der Kinderhospizarbeit im Großraum München, der so genannten Kinder-Hospiz-Runde, an den Treffen in den Räumen des ambulanten Kinderhospiz München (AKM) teil.


Unsere Hospizbegleiter stehen als Familienbegleiter für Einsätze im Landkreis Erding zur Verfügung. Im Falle eines Einsatzes arbeitet der Christophorus Hospizverein Erding eng mit dem ambulanten Kinderhospiz München (AKM) zusammen.

 

 


Die kleine Quelle


In einem Dorf in Afrika hatte es seit Wochen nicht mehr geregnet. Alles war verdorrt.
Das Gras vertrocknete und war schon ganz gelb. Die kleinen Büsche vertrockneten und waren schon ganz dürr.
Selbst die Bäume vertrockneten. Alle Brunnen und Flüsse trockneten aus. Viele Tiere starben.
Selbst die ältesten, stärksten Bäume verloren ihre Blätter, obwohl ihre Wurzeln tief in die Erde reichten.
Nur eine einzige Blume blieb am Leben. Denn neben ihr befand sich eine kleine Quelle.
Und die war noch nicht vollständig versiegt. Doch die Quelle war verzweifelt: „Alles um mich herum verdurstet!
Alles stirbt! Was kann ich daran ändern mit meinen wenigen Tropfen?“
Da sagte ein alter, mächtiger Baum: „Niemand erwartet von dir, dass du eine ganze Wüste zum Blühen bringst.
Aber einer einzigen Blume Leben zu schenken – das ist deine Aufgabe!“

 

 


 
 
Es wäre wunderschön, wenn wir durch unsere unterstützende Familienbegleitung
- gleichsam als kleine Quelle -
die Tage schwerstkranker und sterbender Kinder mit ganz viel Leben füllen könnten.